Lehrgang12/04/2021

KUPO MANAGEMENT

KUPO (Kunst der Politik) MANAGEMENT ist spannend für alle operativ verantwortlichen Menschen der Grünen mit Führungs- und Managementaufgaben.
Veranstaltungsinfos
Sommersemester 2021
Wird noch bekannt gegeben,
Wien
Teilnahmebeitrag
wird noch bekanntgegeben
Zielgruppe
Alle operativ verantwortlichen Menschen der GRÜNEN.
Dazu gehören insbesondere Landesgeschäftsführer*innen, Klubdirektor*innen, Kommunikationschef*innen oder auch GF von Teilorganisationen. Wer an dem Lehrgang teilnehmen kann entscheidet die jeweilige Organisationseinheit (Landespartei, Bundespartei, Nationalratsklub) / optional: in Abstimmung mit FREDA (falls beschränkte Plätze wegen guter Durchmischung)
Veranstaltung teilen

In den fachspezifischen Modulen erfolgt eine tiefergehende theoretische wie praktische Auseinandersetzung mit der jeweiligen Materie, allenfalls kombiniert mit Trainingseinheiten. Ziel ist, die (angehende) operative Verantwortliche der GRÜNEN bestmöglich für ihre Aufgaben zu qualifizieren sowie künftiges Spitzenpersonal (aus-) zu bilden.

Der Lehrgang KUPO Management startet im Sommersemester 2021 und ist auf 2 Semester angelegt. Er umfasst 6 Module, jeweils drei pro Semester.

Start: Frühling 2021

Teilnehmer*innen: Max. jeweils 10 Personen

 

MODUL 1

Medien und Kommunikation

Ziel des Moduls ist es Grundlegendes Wissen zum Funktionieren und zur Wirkungsweise von Medien zu erwerben und die eigene Performance zu verbessern.

Gearbeitet wird am eigenen Rollenverständnis sowie am Rollenverständnis von Journalist*innen sowie an der Wirkungsweise von (Massen-)Medien. Grundlegendes zur Öffentlichkeitsarbeit sowie Spezifisches politischen Kommunikation gehören ebenfalls zum Programm. Trainiert werden außerdem der Umgang mit schwierigen Fragen, die gezielte Produktion von O-Tönen sowie der Umgang mit Fragen die man nicht beantworten kann/möchte.

 

MODUL 2

Führen und Entscheiden

Ziel des Moduls ist es die Methoden für gute Führung zu vermitteln und die Entscheidungsfähigkeiten zu verbessern.

Gearbeitet wird an Fragestellungen wie: Was ist Führung? Ist das überhaupt nötig? (Wie) geht Führung bei den Grünen? Wie kann man gut Entscheiden? Welche Formen von Entscheidungsfindung gibt es und was ist wo angebracht?

In praktischen Übungen wird an der eigenen Situation gearbeitet. Gemeinsam werden unterschiedliche Entscheidungsmethoden und Führungsstile erarbeitet.
Ziel ist es zu vermitteln, wie Führung zum Ermöglicher wird und den Raum zum guten Arbeiten geben kann.

 

MODUL 3

Organisationswissen und Organisationskultur

Ziel des Moduls ist es das Organisationswissen der Grünen der letzten Jahre und Jahrzehnte weiterzugeben und zu bearbeiten.

Was hat gut funktioniert und warum? Und was hat nicht gut funktioniert und warum? Was ist wann schiefgegangen, dass die Grünen aus dem Parlament geflogen sind? Wie konnte das mit den Jungen Grünen passieren und wie kann man das künftig vermeiden? Wie haben wir die Sanierung und den Wiederaufstieg geschafft?

Viele dieser Fragen sind nicht aufgearbeitet, stellen aber wesentliche Learnings für die Zukunft der Organisation dar. In Gesprächsrunden und Trainingssituation werden die Key-Issues aufgearbeitet und reflektiert.

 

MODUL 4

Konfliktmanagement

Ziel des Moduls ist es grundlegendes Wissen über das Wesen und die Bearbeitung von Konflikten erwerben.

Im Fokus stehen Fragen wie: „Was ist ein Konflikt und wie erkenne ich ihn frühzeitig“? „Wie kann ich Konflikte selbst bearbeiten?“ „Wann muss ich externe Hilfe holen und wer kann mir helfen?“ Bearbeitet wird das Thema in praktischen Übungen mit anschließendem Wissenstransfer.

 

MODUL 5

Ich und das Team

Ziel des Moduls ist es, die Muster von Teams und Gruppen kennen und nutzen zu lernen.

Im Fokus steht dabei das Kennenlernen von Rollen und Funktionen in Teams sowie auch die Reflexion der eigenen Rolle. Ziel ist es auch, gruppendynamische Situationen zu verstehen und gruppendynamische Konflikte einordnen zu lernen und bearbeitbar zu machen. Ein wesentliches Element des Moduls sind Selbsterfahrung sowie gemeinsame Reflexion.

 

MODUL 6

Verhandlungsworkshop

Ziel des Moduls ist es die eigene Verhandlungsperformance zu optimieren.

Im Fokus steht dabei zunächst das Kennenlernen und reflektieren der eigenen Rolle in Verhandlungssituationen. In weiterer Folge wird anhand konkreter Praxisbeispiele an der Optimierung der Performance gearbeitet. Begleitend werden Basiswissen zur Konfliktbewältigung sowie Tipps und Tricks für schwierige Verhandlungssituationen vermittelt.

 

Fragen zur Veranstaltung an

Anmeldung

zur Veranstaltung

KUPO MANAGEMENT

bis spätestens

28.03.2012