Lehrgang01/09/2020Oberösterreich, Salzburg, Wien

KUPO PROFESSIONAL

KUPO (Kunst der Politik) PROFESSIONAL ist Fortbildung auf höchstem Niveau.
Veranstaltungsinfos
Herbst 2020
Teilnahmebeitrag
wird noch bekanntgegeben
Zielgruppe
Spitzenfunktionär*innen der GRÜNEN.
Dazu gehören insbesondere Bürgermeister*innen, Landessprecher*innen, Landtagsabgeordnete, Nationalratsabgeordnete, Regierungsmitglieder auf Landes- und Bundesebene. Wer an dem Lehrgang teilnehmen kann entscheidet die jeweilige Organisationseinheit (Landespartei, Bundespartei, Nationalratsklub) / optional: in Abstimmung mit FREDA (falls beschränkte Plätze wegen guter Durchmischung)
Veranstaltung teilen

In den fachspezifischen Modulen erfolgt eine tiefergehende theoretische wie praktische Auseinandersetzung mit der jeweiligen Materie, allenfalls kombiniert mit Trainingseinheiten. Ziel ist, die (angehende) Spitzenfunktionär*innen der GRÜNEN bestmöglich für ihre Aufgaben zu qualifizieren sowie künftiges Spitzenpersonal (aus-) zu bilden.

Der Lehrgang KUPO PRO startet im Herbstsemester 2020 und ist auf 2 Semester angelegt. Er umfasst 6 Module, jeweils drei pro Semester. Aufgrund des hohen Bedarfes werden die jeweiligen Module mehrfach (bis zu drei Termine pro Modul pro Semester) angeboten. Die Vorgaben des Rechnungshofes bedingen, dass in diesem Lehrgang Selbstbehalte zu erwarten sind.

Start: September 2020
Orte: Wien / Salzburg / Oberösterreich

Teilnehmer*innen: Max. jeweils 10 Personen

Die genauen Daten & Orte sowie Trainer*Innen werden noch bekanntgegeben.

 

MODUL 1

Rhetorik- & Kommunikation

Ziel des Moduls ist es, ein umfassendes theoretisches wie praktisches Verständnis von Kommunikationsprozessen zu erlagen und die eigene Rhetorik verbessern. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Optimierung der eigenen Wirkung bei politischen Reden oder Auftritten. Gelehrt und trainiert werden der technische Aufbau sowie der Vortrag von Reden, Kurzreden sowie Diskussionsbeiträgen.

Besonderer Fokus liebt dabei auf zielgruppenorientierter Kommunikation und dem „sich einstellen“ auf das Publikum. Die Vermittlung eigener Erfolge, Fortschritte sowie ein dementsprechendes grünes Branding sind ebenfalls Teil des Programmes.

 

MODUL 2

Medientraining

Ziel des Moduls ist es, Medienauftritte zu trainieren und damit die eigene mediale Wirkung zu verbessern. Besonderer Fokus liegt auch auf der Entwicklung der eigenen medialen Rolle. Trainiert werden u.a. der Umgang mit schwierigen Fragen, der gezielten Produktion von O-Tönen sowie der Umgang mit Fragen die man nicht beantworten kann/möchte.

Ein Sekundärziel ist es, umfassendes theoretisches Verständnis zum Funktionieren und zur Wirkungsweise von Medien zu erlangen. Dazu gehört auch, das Rollenverständnis von Journalist*innen zu kennen und beurteilen zu können.

 

MODUL 3

Selbstorganisation

Ziel des Moduls ist es das eigene Zeit- und Organisationsmanagement zu optimieren. Lerninhalt ist das Kennenlernen von Tools genauso wie eine aktive Auseinandersetzung mit allen Fragen von Delegation und Entscheidungen.

Eine Analyse sowie die Reflexion der eigenen Situation ist genauso Teil des Programms wie das Kennenlernen und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Entscheidungsmethoden und Führungsstilen. Das Programm orientiert sich an Fragen wie „Was muss ich selbst machen und was kann ich wie delegieren“? „Wie priorisiere ich meine Projekte“? „Wie treffe ich schwierige Entscheidungen richtig“?

 

MODUL 4

Das Team & ich

Ziel des Moduls ist es, die Muster von Teams und Gruppen kennen und nutzen zu lernen.

Im Fokus steht dabei das Kennenlernen von Rollen und Funktionen in Teams sowie auch die Reflexion der eigenen Rolle. Ziel ist es auch, gruppendynamische Situationen zu verstehen und gruppendynamische Konflikte einordnen zu lernen und bearbeitbar zu machen. Ein wesentliches Element des Moduls sind Selbsterfahrung sowie gemeinsame Reflexion.

 

MODUL 5

Verhandlungsworkshop

Ziel des Moduls ist es die eigene Verhandlungsperformance zu optimieren.

Im Fokus steht dabei zunächst das Kennenlernen und reflektieren der eigenen Rolle in Verhandlungssituationen. In weiterer Folge wird anhand konkreter Praxisbeispiele an der Optimierung der Performance gearbeitet. Begleitend werden Basiswissen zur Konfliktbewältigung sowie Tipps und Tricks für schwierige Verhandlungssituationen vermittelt.

 

MODUL 6

Grün regieren

Ziel des Moduls ist es zu erarbeiten mit welchen Methoden grüne Ziele wie eine klimagerechte und soziale Transformation in einer Regierung erreicht werden können.

Anhand von konkreten Fallbeispielen werden mit erfahrenen grünen Regierer*innen Best-Practice-Beispiele diskutiert. Das Erkennen von relevanten Weichenstellung und die Nutzung von Netzwerken und Expertise zur Erreichung der eigenen Ziele wird praktisch erarbeitet. Im Fokus steht dabei auch das Finden sowie die Definition der eigenen Rolle in einer Partei mit Regierungsverantwortung. Verschiedene Zugänge im Umgang mit den Koalitionspartner*innen sowie eine grüne Kommunikation in einer Regierung sind ebenfalls Teil des Programms.

 

Begleitend:

Lehrgangs-Supervision & Coaching

Parallel zum Lehrgang wird eine umfassende Supervision sowie ein Coaching für die Teilnehmer*innen angeboten. Ziel ist es die Lehrinhalte sowie die Gruppendynamik im Lehrgang begleitend zu bearbeiten. Für alle Teilnehmer*innen soll es überdies die Möglichkeit von Einzelcoachings geben.

Fragen zur Veranstaltung an

Anmeldung

zur Veranstaltung

KUPO PROFESSIONAL

bis spätestens

28.08.2020