[headertextyellowkalender]

Wenn der Jasmin auswandert: Krieg, Flucht & Trauma 


Flüchtende Menschen müssen Schreckliches ertragen, emotional und körperlich. Was macht das mit einem? Darüber reden wir in unserem Online-Vortrag mit anschließendem Podiumsgespräch.

Veranstaltungsinfos

Donnerstag, 11. 3. 2021, 19.00 bis 20.30 Uhr
Online via Zoom

veranstaltung teilen

Was bedeutet es für einen Erwachsenen, was bedeutet es für ein Kind aus der Heimat flüchten zu müssen? Wie schafft man es, mit dem Erlebten von Krieg und Flucht umzugehen und erlittene Traumata zu verarbeiten?

 

Jad Turjman musste 2014 aus seiner Heimatstadt Damaskus in Syrien fliehen und lebt jetzt in Salzburg. Die Erfahrungen seiner Flucht hat er sehr eindrücklich in seinem Buch „Wenn der Jasmin auswandert“ aufgeschrieben. Einblicke gibt er uns in seinem Online-Vortrag. Was Krieg, Flucht und die Erfahrungen in Flüchtlingslagern für betroffene Menschen bedeuten, ist Thema im anschließenden Podiumsgespräch. Hier kommen auch der Psychotherapeut Michael Schreckeis vom Projekt Hiketides und die Grüne Menschenrechtssprecherin Nationalratsabgeordnete Ewa Ernst-Dziedzic, die die katastrophale Lage auf Lesbos und in Bosnien vor Ort kennengelernt hat, zu Wort.

 

Du bist herzlich eingeladen, deine Fragen im Chat zu stellen.

 

PODIUMSGÄSTE:
Jad Turjman, Buchautor „Wenn der Jasmin auswandert“ (2019), Vortragender, Comedian & Workshopleiter, studierte englischsprachige Literatur und war in der Stadtverwaltung Damaskus tätig, arbeitet jetzt bei Akzente Salzburg.
Mag. Michael Schreckeis, Psychotherapeut, Initiator & Therapeut von Hiketides Salzburg – Psychotherapie für Flüchtlinge.
Dr.in Ewa Ernst-Dziedzic, Grüne Nationalratsabgeordnete, Sprecherin für Außenpolitik, Migration, Menschenrechte, LGBTI.

 

MODERATION:
Anna Schiester
, Gemeinderätin Bürgerliste – Die Grünen & Vorsitzende des Sozialausschusses der Stadt Salzburg.
ANMELDUNG:
zoom.us/meeting/register/tJYvc-ioqTMiG926Fw3gzTisoRvtAW5ERGpQ





 

 

FRAGEN ZUR VERANSTALTUNG AN