[headertextyellowkalender]

Salonabend Feminismus

FREDA diskutiert die Grünen Grundwerte

Veranstaltungsinfos

Donnerstag, 24. September 2020, 18:00-22:00 Uhr
online via Zoom

Teilnahmebeitrag

kostenlos

Zielgruppe

interessierte Öffentlichkeit

veranstaltung teilen

Im Fokus dieses Abends steht die Frage „Wie lernen Strukturen feministisch zu arbeiten?“.

 

Wir begrüßen dazu Dr.in Christine Baur und Lic.iur. Zita Küng als Key-Note Speakerin. Diese Fragestellung – und Notwendigkeit der Beleuchtung – ergab sich aus der Beobachtung heraus, dass es Strukturen „schwer fällt“ einmal umgesetzte Maßnahmen langfristig und nachhaltig beizubehalten. Traditionelle Rollenbilder werden weiterhin unkritisch reproduziert, Frauen sind in vielen Fällen noch immer stark unterrepräsentiert, Sexismus ist noch immer anzutreffen. Die Gleichberechtigung aller Geschlechter, sei es im Bereich der Arbeit, in unterschiedlichen Organisationen oder auch in Parteien ist damit noch nicht erreicht. Aber warum nicht? Warum wirkt Feminismus nicht in die Strukturen hinein? Wie gehen wir mit Feminismus grundsätzlich um? Als Lerneffekt des Abends erhoffen wir uns auch die weiterführende Fixierung feministischer Strukturen bei den GRÜNEN.

 

Key-Note-Inputs:
– Lic.iur. Zita Küng: Juristin und Organisationsberaterin aus Zürich; Trägerin des Adler-Orden für Verdienste im universitären Bereich sowie in der Gleichstellung und Antidiskriminierung; Seminare im Bereich Gender Diversity.
– Dr.in Christine Baur: ehemalige Tiroler Frauenlandesrätin & Regionalanwältin für die Gleichbehandlung von Frauen und Männer in der Arbeitswelt für Tirol, Salzburg und Vorarlberg.

 

FRAGEN ZUR VERANSTALTUNG AN

aNMELDUNG